GLÜCK AUF

Willkommen auf der Homepage des Rammelsberger Steigerlaufs. Unsere Laufveranstaltung am Bergwerk des Rammelsberg in Goslar findet jedes Jahr im August statt. Läuferinnen und Läufer wie auch (Nordic)-Walker/innen können sich der Herausforderung stellen am Steiger-, Hauer-, Schlepper- oder KnappenLAUF sowie Kupfer- und SilberWALK, ObersteigerLAUF oder BergmannTRAIL teilzunehmen. Die Strecken zeichnen sich dabei durch einen anspruchsvollen Anstieg von abschnittsweise bis zu 30 % Steigung aus. Dabei können alle aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer die waldreiche Natur des Harzes genießen, einen grandiosen Ausblick auf die mittelalterliche Kaiserstadt Goslar erhaschen und den Schieferhängen des Erzberges nahe sein, dessen Silberadern die Geschichte dieser Stadt so sehr geprägt haben. Start und Ziel befinden sich auf der Werkstraße des Weltkulturerbe Bergwerks Rammelsberg. Dies verleiht dem Steigerlauf eine einzigartige Note und hinterlässt eine ganz besondere Erfahrung, die mit dem BergmannTRAIL sogar Unter Tage geht.

Vom Knappen bis zum Bergmann erhalten alle eine Medaille

und werden von Ritter Ramm, einem Hauer des Frankenlandes und dem letzten Bergmann Unter Tage persönlich auf die Strecken geschickt.

– UNSER HAUPTFÖRDERER AM BERG –

WORAUF WARTEN?

LOS GEHT´S

17.08.2024

17.08.

00

days


00

hours


00

minutes


00

seconds


2024

STELL DICH DER HERAUSFORDERUNG VON

STEIGUNGEN VON BIS ZU 30 %

AUF DISTANZEN VON BIS ZU 22 KM

IM BEREICH LAUF UND WALK ODER TRAIL

EINDRÜCKE VON BERG UND STRECKE

Das Video zeigt den Rammelsberg und das Weltkulturerbe Bergwerk von Goslar. Zu sehen sind einzelne Teilabschnitte des BergmannTRAILs sowie des HauerLAUFs. Im Hintergrund sind die Gebirgsverläufe zu erkennen, auf denen die längeren Strecken verlaufen. Ebenfalls ist das Ramseck zu sehen, an dem sich die Strecken überschneiden. Das Video bietet nur einen kleinen Ausschnitt auf die Landschaft und die Herausforderungen, die sie bei dem Rammelsberger Steigerlauf erwarten.

Aufnahmen Sommer 2024 | Privat 

UNSERE STRECKEN AM BERG

Wir bieten mehrere abwechslungsreiche Strecken am Hausberg von Goslar an, deren Herausforderung in der Steigung liegen. Den SteigerLAUF, der mit 10,5 KM und einer Steigung von 20 % die klassische Strecke am Berg ist. Der HauerLAUF ist mit 25 % Steigung auf den ersten 2 KM eine richtige Herausforderung für die Läuferinnen und Läufer am Berg. Hauer- und SteigerLAUF können auch als ErzWALKS, unserem KupferWALK und SilberWALK bestritten werden. Für die Kinder bieten wir, entsprechend des Einstiegsalters am Bergwerk, den Knappen- und SchlepperLAUF, welche zwar auf große Steigungen verzichten, mit dem Herzberger-Teich dennoch mit dem Bergwerk verbunden sind. Der ObersteigerLAUF ist mit einer Distanz von 22 KM und 680 Höhenmetern sowie Steigungen von bis zu 18% die längste Strecke am Berg. Mit dem BergmannTRAIL von 9,2 KM Länge und Steigungen bis zu 30 % wird der Rammelsberg auf ganz besondere Art erlaufen und erfahren. Highlight – alle Trail-Runner starten mit Bergmannshelm und erleben auf den ersten 250 m die geheimnisvolle Welt Unter Tage. 

5-Sterne-Bewertung auf myrace
5/5

SteigerLAUF

ca. 10,5 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

15 €

ab m/w U18 (ab 16 Jahre), ab Jahrgang 2008

350 m Höhenmeter

Größte Steigung ca. 20 %

HauerLAUF

ca. 6,5 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

10 €

ab m/w U16 (ab 14 Jahre), ab Jahrgang 2010

270 m Höhenmeter

Größte Steigung ca. 25 %

SchlepperLAUF

ca. 2,1 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

5 €

m/w U14 (12-13 Jahre), Jahrgänge 2011-2012

30 m Höhenmeter

2 Runden um den Herzberger-Teich

KnappenLAUF

ca. 1,5 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

3 €

m/w U08-U12 (6-11 Jahre), Jahrgänge 2013-2018

30 m Höhenmeter

1 Runde um den Herzberger-Teich

Die Online Anmeldung ist vom 01.11.23 bis 15.08.24 möglich!

ObersteigerLAUF

ca. 22 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

30 €

m/w Erwachsene (ab 18 Jahre), ab Jahrgang 2006

680 m Höhenmeter

Größte Steigung ca. 18 %

SilberWALK

ca. 10,5 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

12 €

ab m/w U18 (ab 16 Jahre), ab Jahrgang 2008

350 m Höhenmeter

Größte Steigung ca. 20 %

KupferWALK

ca. 6,5 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

8 €

ab m/w U16 (ab 14 Jahre), ab Jahrgang 2010

270 m Höhenmeter

Größte Steigung ca. 25 %

BergmannTRAIL

ca. 9,2 KM

IMG-20230428-WA0003

STARTGELD

20 €

m/w Erwachsene (ab 18 Jahre), ab Jahrgang 2006

380 m Höhenmeter / 250 m Unter Tage

Größte Steigung ca. 30 %

WORAUF WARTEN?

NORDDEUTSCHLANDS

HÄRTESTER
– TRAIL –

MIT ANSTIEGEN (30%) WIE IN DEN ALPEN

ERLEBE DEN BERG AUF DEN STRECKEN ALS

OBERSTEIGER, STEIGER ODER HAUER

AUF ANSPRUCHSVOLLEN PASSAGEN

MIT START UND ZIEL AM BERGWERK

DIE LEGENDE

In der Mitte des 10. Jahrhunderts weilte Kaiser Otto I. gern auf der Harzburg. Als er ihr wieder mal einen Besuch abstattete, hatten er und sein Hofstaat Appetit auf einen Wildbraten. So sandte er seinen Ritter Ramm aus, Wildbrett zu jagen. Es war Winterzeit, der Schnee im Gebirge lag hoch, da erblickte Ritter Ramm eine Wildspur, welcher er mit seinem Pferd nachritt. Er kam an einen hohen Berg, der mit dichtem Urwald bedeckt war. Bald wurde seinem Pferd der Berg zu steil, da stieg Ramm ab vom Ross, band es an einen Baum und eilte dem Wild zu Fuß nach. Das Pferd aber war sehr unruhig und scharrte mit den Vorderhufen im Schnee. Als nun Ritter Ramm, beladen mit dem erlegten Wild, von der Jagd zurückkehrte, sah er wie sein Pferd den Boden aufgescharrt hatte. Als er genauer hinschaute, bemerkte er, wie dadurch eine ergiebige Silberader bloßgelegt worden war. Schnell nahm er einige Silberbrocken, steckte sie in seine Satteltasche, um sie dem Kaiser zu überbringen. Solchen Reichtum in den Harzer Bergen hatte man nicht erwartet. Und so wurde aus einem kleinen Dorf die prächtige Kaiserstadt Goslar. Bergleute aus dem Frankenland kamen zum Hausberg der Stadt und um das Andenken an den Entdecker zu ehren, gab der Kaiser diesem hohen Berg den Namen „Rammelsberg“.

1000 JAHRE SPÄTER SIND DIE ERZADERN ZUM ERLIEGEN GEKOMMEN, DIE STOLLEN ERLOSCHEN – MIT DEM RAMMELSBERGER STEIGERLAUF TRETEN LÄUFERINNEN UND LÄUFER IN DIE SPUREN AM BERG